Symbolische Scheckübergabe für die 4. Bonifizierungsaktion – Höchstsumme von 40.000 Euro fast erreicht

IMG-20160419-00473-3Stiftungsmanager der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, Martin Käthler überreicht dem Vorstand der Hospiz Stiftung  einen Scheck über den erreichten Bonifizierungsbetrag.

Mit dieser 4. Bonifizierungsaktion hat die Ev.-luth. Landeskirche Hannovers im Zeitraum vom 01.07.2013 bis 30.06.2015 kirchliche Stiftungen beworben ihr Stiftungskapital zu erhöhen. Für je 3 Euro, die  eine kirchliche Stiftung innerhalb des genannten Zeitraumes eingeworben hat, hat die Hannoversche Landeskirche 1 Euro dazu gelegt. Dieses hat uns motiviert, uns zum zweiten Mal an einer Bonifizierungsaktion zu beteiligen. Dank aktiver Stifterinnen und Stifter konnten Zustiftungen in Höhe von 119.856,24 Euro eingeworben werden, sodass ein Bonifizierungsbetrag in Höhe von 39.952,08 Euro erreicht wurde. Wir freuen uns sehr, dass so das Grundstockvermögen nachhaltig gestiegen ist und wir mit den dadurch gestiegenen Erträgen auch weiterhin die Hospiz- und Trauerarbeit finanziell unterstützen können.

Seit über zehn Jahren fördert die Landeskirche intensiv die Errichtung von kirchlichen Stiftungen, sowohl durch landesweite Kommunikationskampagnen als auch durch finanzielle Zuwendungen. Bei der vierten Aktion wurden Mittel an 288 teilnehmende Stiftungen ausgeschüttet. Diese hatten im Aktionszeitraum von Mitte 2013 bis Mitte 2015 mehr als 12,5 Mio. Euro Drittmittel eingeworben.

Herzlichen Dank allen Stifterinnen und Stiftern, die mit ihren Zustiftungen an die Hospiz Stiftung zu diesem Erfolg beigetragen haben. Ihre Hilfe war wunderbar großzügig, nachhaltig, hospiz- und stiftungsverbunden! Dank auch an die Landeskirche Hannovers für die wertbringende Aktion „aus 3 mach 4“.