Ein einzigartiges ökumenisches Projekt entsteht

Entwickelt und initiiert wurde die Hospiz Stiftung Niedersachsen – Eine Initiative der Kirchen von Ulrich Domdey, katholischer Theologe i. R. und bis 2012 tätig beim Bistum Hildesheim, und Martin Ostertag, evangelischer Pastor i. R. und von 1997-2007 Beauftragter der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers für Hospizarbeit und Palliativmedizin. Ihr Ziel: die Sterbe- und Trauerbegleitung in Niedersachsen kirchenübergreifend zu fördern.

Die Idee fiel auf fruchtbaren Boden. Aus dem Bekenntnis der evangelischen und katholischen Kirchen zur Hospizbewegung folgte die tatkräftige Unterstützung und Begleitung. Am 21. November 2003 wurde der Gründungsakt durch eine feierliche Auslobung in Hannover vollzogen. Das Gründungskapital betrug 100.000 Euro.

Gründungsstifter: